Digitale Malerei

102504vy_2_z

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Digital Painting – das digitale Malen am Computer bietet Hobby- und Profi-Künstlern vielseitige Möglichkeiten für die Umsetzung kreativer Ideen. Ob klassische Skizzen-Technik, Malerei wie auf Papier, oder Weiterbearbeitung von traditionell gemalten Werken:
Beim digitalen Malen ist alles erlaubt was Spaß macht und den gewünschten Effekt erzielt.
Das digitale Malen kann mit Hilfe der Maus oder aber spezielle Eingabegeräte durchgeführt werden. Für genaues Arbeiten ist ein Tablett empfehlenswert, das mit einer Sensorenoberfläche genau auf darauf ausgeführten Stiftbewegungen und den ausgeübten Druck reagiert und diese Informationen an das Grafikprogramm weiterleitet. Dadurch sind fließende Striche und auch feine verlaufende Lasuren möglich. In den Mal- und Bildbearbeitungsprogrammen werden Werkzeuge zum Zeichnen/Malen von Details oder zum kompletten Aufbau eines Bildes benutzt, deren Werkzeugspitzen (u. a. Malpinsel und Zeichenstift) in Technik (zum Bsp. Aquarell und Ölmalerei) und Stärke in einer großen Bandbreite variiert werden können. Teilweise werden diese Werkzeuge in einer Ausstattungsform angeboten, die den Hilfsmitteln eines traditionellen Malers nachgeahmt sind: eine Leinwand, Zeichenwerkzeuge, Misch-Paletten und eine Vielzahl von Farboptionen. Da die Arbeit einer einer Vorlage grundsätzlich in übereinander gelagerten Ebenen erfolgen sollte, können Veränderungen immer wieder radiert, gelöscht oder verändert werden. Über das Kopieren eines Bildes können Variationen effektiv angefertigt werden.

Quelle: Auszugsweise http://de.wikipedia.org/wiki/Digitales_Malen

 

 

Kommentieren